Das Festival tms kooperiert mit verschiedenen Hamburger Theatern.
Im Folgenden haben wir eine kleine Übersicht über die Häuser mit den entsprechenden Links zusammengestellt, die uns in den vergangenen zwei Jahren auf ihren Bühnen, mit ihrer Crew, mit ihrer Technik, spielen ließen.
Ein großer Dank geht an die Hamburger Theater, auf deren Bühnen wir spielen dürfen und deren Mitarbeiter uns großartig unterstützen!

Alle Häuser bieten im Übrigen preiswerte Karten für Schulklassen an.

Kampnagel

Kampnagel ist eine ehemalige, 1865 gegründete Maschinenfabrik in Hamburg, die seit 1982 als Veranstaltungsort für zeitgenössische darstellende Kunst genutzt wird. Neben internationalen Gastspielen finden hier auch die Performance-Szene und freie Gruppen eine Bühne. Die Spielzeit 2007/2008 beginnt mit der neuen Intendantin Amelie Deuflhard.

www.kampnagel.de

Das Deutsche Schauspielhaus Hamburg

Das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg entstand vor hundert Jahren aus einer privaten Initiative Hamburger Bürger, die für ihre Stadt ein anspruchsvolles Sprechtheater planten. Seit den 70er Jahren öffnete sich das Haus verstärkt neuen Theaterformen und damit einem jüngeren Publikum. Mit Beginn der Spielzeit 2005/2006 übernahm Friedrich Schirmer die Leitung des Deutschen Schauspielhauses. Friedrich Schirmer stellte das von seinem Vorgänger initiierte Junge Schauspielhaus auf sichere Beine. Unter der Leitung von Klaus Schumacher und Michael Müller werden im Malersaal Stücke für Kinder ab vier Jahren gezeigt. Die Backstage – Aufführungen sind besonders für die Kurse des Darstellenden Spiels geeignet.

www.schauspielhaus.de

Thalia Theater

Das Thalia Theater ist eines der drei Hamburger Staatstheater, ein Sprechtheater mit einem vielgerühmten Ensemble. Im großen Haus umfaßt das Repertoire etwa 20 Produktionen, die täglich wechselnd gespielt werden. Pro Spielzeit entstehen hier 9 neue Inszenierungen, in der Neben-Spielstätte Thalia in der Gaußstraße kommen ca. 10 Premieren pro Spielzeit auf die Bühne. Hier finden auch seit 4 Jahren in Folge die Grundschultheatertage statt.
Die Theaterpädagogen Herbert Enge, Corinna Honold und Petra Urbanski bieten neben der Reihe »Thalia und Schule« verschiedene Theatergruppen und Workshops des Thalia Treffpunkt an, die besonders für Schüler interessant sind.
Aufführungen dieser Jugendtheaterprojekte finden im Thalia in der Gaußstraße statt.

www.thalia-theater.de

Ernst-Deutsch Theater

Das Ernst-Deutsch-Theater in Hamburg ist Deutschlands größtes privates Theater. Es befindet sich im Hamburger Stadtteil Uhlenhorst, Bezirk Hamburg-Nord.
Es wurde 1951 als Junges Theater gegründet, das vor allem Nachwuchsschauspielern Chancen bieten soll. Dieser Tradition fühlt sich das Haus mit seiner Intendantin Isabella Vertes – Schütter bis heute verpflichtet. Das wird,unter Anderem, im jährlichen Plattformfestival sichtbar.

www.ernst-deutsch-theater.de

TheaterGemeinde Hamburg

Die TheaterGemeinde Hamburg ist ein gemeinnütziger Verein mit über 12.000 Mitgliedern und versteht sich als verbindendes Glied zwischen Kulturschaffenden und Kulturgenießern. Die Mitglieder erhalten monatlich ein Magazin, aus dem sie ganz individuell ihre Aufführungen im Laufe einer Spielzeit wählen können.
Die Vorteile: Man kann zu Hause in aller Ruhe sein persönliches Kultur-Programm zusammenstellen, die Termine frei wählen und bequem per Post, Telefon, Fax oder Mausklick bestellen. Die Karten werden frei Haus geliefert.

Da die jungen Menschen von heute die erwachsenen Theatergänger von morgen sind, unterstützt die TheaterGemeinde tms. Mit dem JungenAbo hält die TheaterGemeinde auch ein Angebot für junge Menschen zwischen 14 und 21 Jahren bereit. Da sich das Abo nicht automatisch verlängert, muss auch niemand auf Kündigungsfristen achten!

Kontakt zur TheaterGemeinde Hamburg finden Sie unter fon: 040 – 30 70 10 70 oder unter

www.theatergemeinde-hamburg.de.

Unterstützer des Hamburger Theater

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *